Archiv der Kategorie: Medien

Kulturausschuss vom 10.1.2017

Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Punkte startet das neue Jahr. Gleichzeitig endet die Einigkeit der letzten Ausschüsse. Leider auch beim Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes, wo Freiheitliche eine Zustimmung einfach nicht hinkriegen. Fast acht Jahrzehnte nach Beginn des Zweiten Weltkriegs. Traurig aber wahr.

Die Systematik des Blogbeitrages bleibt die gleiche. Zu Beginn stehen die mehrheitlich abgestimmten Geschäftsstücke, sowie durch den Gemeinderat zugewiesene Anträge. Gegen Ende alles was einstimmig ist. Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Advertisements

Fakten zum Compressvertrag – die Auftragsvergabe 2005

In den letzten Tagen erschienen jede Menge Artikel und Beiträge betreffend Auslandskommunikation der Stadt Wien. Dieser und noch folgende Blogbeiträge sollen dazu anregen sich selbst ein Bild zu machen.

Presse, Standard, ORF, ATV

War im Jahr 2005 bei der Vergabe des Zehn-Jahres-Vertrages an Compress wirklich alles in Ordnung?

Weiterlesen

Nachhilfeunterricht für den „Standard“ – Demokratie bei den Grünen

„Recherchieren zerstört die G’schicht“ – eine alte JournalistInnenweisheit. Hätte es eines Beweises dafür bedurft – Hans Rauscher und Michael Völker liefern diesen in ihren letzten Kommentaren über die Grünen. Keine Ahnung von der Realität – Hauptsache das Maul weit aufgerissen.

„Das was da gerade läuft, ist die Disziplinierung der Grünen durch die bürgerliche Journaille und linksliberale Besserwisser. Die basisdemokratischen Flausen sollen sie sich gefälligst abgewöhnen, Professionalisierung, Regierungsfähigkeit ist angesagt …“, stand vorgestern in facebook als Kommentar zu meinem letzten Blog-Beitrag „Nachdenken bringt’s“.

Zwei Tage danach offenbart die Qualitätszeitung, wie richtig diese Einschätzung ist. Aber immerhin – „die Grüne Basis“ ist Kopf des Tages. Doch die Wiederholung von Stereotypen macht diese noch lange nicht richtiger.

Weiterlesen

Nachdenken bringt‘s

Chaos, Streit, Spaltung, Parteiwechsel – was ist nur los mit den Grünen? Glaubt man der medialen Berichterstattung ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zur Selbstauflösung. Zunächst der sechste, dann der achte Bezirk und jetzt auch noch ein Grüner Bundesrat – das einzige womit sich Grüne beschäftigen: mit sich selbst. Nichts scheint angeblichen Qualitätsblättern ebenso wie Boulevard- und Gratiszeitungen erwähnenswerter als angebliche Querelen innerhalb der Grünen.

Es liegt mir fern zu glauben, ein Blogbeitrag könnte diesem Trend Einhalt gebieten. Dennoch erlaube ich mir einmal einen gänzlich anderen Blick auf die Entwicklungen der letzten Monate.

Weiterlesen